Die TBX-Poti-Kopfnuss

Hier kommt alles rein über eure selbstgebauten Gitarren in Wort, Bild und Ton

Die TBX-Poti-Kopfnuss

Beitragvon zeckenhead » Di 10 Jun, 2008 22:55

Wie kann ich es ändern, dass bei meinem Strat-Eigenbau der TBX-Poti (Tone-1) in Verbindung mit Tone-2 (Push/Pull zum Seriell-Schalten von NB, NMB, MB) folgende Mucken macht?:

Wenn (Vol.: "10") der Tone-2-Poti (Push/Pull, gleich ob gezogen oder gedrückt) voll aufgedreht ist (Tone-2: "10"), und der Tone-1-Poti (TBX) in Stellung "1-5" (also bishin zur Mittelstellung) steht, ist die Gitarre lediglich so laut, als hätte man den Volume-Poti bishin zur Stellung "3" zurückgedreht! Dreht man das TBX dann nur bis einen Tick über Mittelstellung ("5"), ist die volle Lautstärke wieder da. Wenn man dagegen das TBX in "bis Mittelstellung "5" belassen will, muss man dafür Tone-2 (Push/Pull) von "10" runter auf "0" zurückdrehen. Die Lautstärke verstärkt sich dann stufenlos während des Zurückregelns des Tone-2-Potis (Push/Pull) bishin zur Stellung "0", also Tone-2: "0" = "Lautstärke 10".

Gilt nicht, wenn sich der 5-Way-Switch in hinterster Stellung ("Bridge-PU") befindet.
DIY (Amps): Die Immediately Young
zeckenhead
Anfaenger
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 28 Mär, 2008 19:51
Wohnort: Tibet

Zurück zu DIY Gitarren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x