Seite 1 von 1

Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Mo 04 Apr, 2016 09:51
von flowmanager
Hallo,

ich bräuchte mal einen Expertenrat! Habe das Pedal zusammengelötet und mehrmals alles geprüft, die Spannungen mit den Trimmern wie in der Anleitung eingestellt.. Nur leider klingt das Pedal nicht sonderlich gut :roll: Es kommt eigentlich nur was hinten raus, wenn der Gain über 12 Uhr ist, Master und Level voll aufgedreht, aber die Verzerrung klingt eher wie ein Fuzz oder eine einfache Übersteuerung. Habe mal zwei Aufnahmen gemacht, eine mit Gain voll aufgedreht, die andere mit Gain auf 12 Uhr, der EQ ist auf 12Uhr, Master und Level voll aufgedreht..

https://soundcloud.com/krizzydigital/jc ... -full-gain
https://soundcloud.com/krizzydigital/jc ... n-12oclock

Vielleicht erkennt jemand vom Hören, was das sein könnte.. Habe schon ziemlich viel ausprobiert..

Vielen Dank im Voraus!

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Mo 04 Apr, 2016 17:10
von Uwe K.
Hi,
Da stimmt eigentlich garnichts. Entweder ist komplett falsch abgeglichen, oder was falsch bestückt. Auf alle Fälle bitte erstmal schauen wie im Bild gezeigt, der 4k7 Widerstand, ob das auch einer ist. In meinem 4K7 fach waren ne Weile 47K und da sind einige BS mit anstelle mit 4K7 mit 47K raus. Also das erstmal prüfen, dann sehen wir weiter.

MfG uwe

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Mo 04 Apr, 2016 17:48
von flowmanager
Hi Uwe,

Danke schonmal..

ja, klingt ganz schön schräg.. Das mit dem Widerstand hatte ich schon bemerkt und ihn ausgetauscht, hab aber nur einen mit 5% Toleranz bekommen.. Spielt das eine Rolle?

Bild

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Di 05 Apr, 2016 15:22
von Uwe K.
Hi,
Ne, daran liegt es nicht. Auf alle Fälle erstmal die Spannungen einstellen, welche in der Anleitung stehen. Wenn es alles richtig verdrahtet und bestückt ist, läuft jede mit diesen Spannungen erstmal. Wenn ein Trimmer aus dem Bereich ist, bricht der Ton ab jeweils nach links und rechts gedreht. Der erste Trimmer rechts ist der entscheidene für Gain. Wenn der nicht richtig abgeglichen ist, fehlt zu wenig bums für den Rest der Schaltung.

MfG uwe

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Di 05 Apr, 2016 16:05
von flowmanager
Hi Uwe,

danke für den Tip! Also habe alle Lötstellen noch mal heiß gemacht und die Trimmer neu justiert, so dass der Output am lautesten ist. Jetzt habe ich schon einen ordentlichen Crunch sound, wenn ich den Gain voll aufdrehe! das ist ja schonmal gut. Am liebsten wäre mir aber noch mehr Gain bzw. Sustain.. Im Moment ist es eher ein Rhythmus-Sound.. Ist das möglich bzw. wo könnte ich da nochmal näher überprüfen, ob alles ok ist? Benutze zwar eine Strat zum Testen, aber am geringen Output aus der Gitarre sollte es doch eigentlich nicht scheitern, oder?

Grüße

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Do 07 Apr, 2016 13:34
von Uwe K.
Hi,
Na ja, ein HB bringt z.b. schonmal ca. 400mV , fast das doppelt eines SC aber auch das sollte reichen, sonst hätten sich schon alle beschwert.
Du könntest jetzt max. den 33K auf der linken Seite verkleinern auf ca. 10K und den Source Widerstand der ersten Stufe von 2K7 auf ca. 1K....1K8. , oder einfach mal vom Treble pot Lug 2 den Draht ablöten und von dort mal (von Lug2) dirkt auf die Ausgangsbuchse gehen. Damit wird die letzte Stufe mal umgangen, falls da was im argen ist.


MfG uwe

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Do 07 Apr, 2016 16:02
von flowmanager
Hi Uwe,

danke für die Tips!

Werde mal mit Ablöten vom Treble Pot starten.. Vielleicht stimmt da ja irgendwas nicht!

Grüße

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Di 12 Apr, 2016 10:25
von flowmanager
Hallo Uwe,

Habe gestern mal wie vorgeschlagen das Kabel vom Trebel Pot Pin 2 abgelötet und direkt an den Ausgang gelötet, und das Pedal hatte tatsächlich viel mehr Dampf. Da scheint also, wenn ich das richtig sehe, in der Master Abteilung was nicht richtig zu sein. Werde mal das Master und das Level Poti neu anlöten, oder?

Danke und Grüße!

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Di 12 Apr, 2016 12:55
von Uwe K.
Hi,
versuchen, denn die Stufe klaut eigentlich nichts, sondern ist die Aufholstufe nach der passiven Klangregelung.

Uwe

Re: Problem mit JCM 800 Emulation

BeitragVerfasst: Fr 30 Dez, 2016 14:10
von flowmanager
Hallo Uwe,

hatte mal wieder Zeit etwas an dem Gerät rumzulöten, habe wie vorgeschlagen die Widerstände ausgetauscht - 33k mit 14k und 2.7k mit 1.4k, leider klingt es genauso schwach wie vorher :roll:
Mir ist beim Durchmessen der FETs aufgefallen, dass bei Q5 die Drain Spannung fast genauso groß ist wie die Source-Spannung.. Ist das richtig? Kann da überhaupt was fließen? Gehen die leicht kaputt :-D
Hab schon so oft alles gecheckt, glaube nicht, dass noch etwas falsch verlötet ist.. Aber wer weiß.. Gibt es vielleicht noch irgendwelche Spannungen, die ich mal testen könnte?

Grüße!

P.S: Habe mal zwei FETs rausgelötet, q5 und q6, und dann mit dem Voltmeter getestet.. Also Q5 scheint wirklich kaputt zu sein, der lässt immer durch, auch ohne Spannung auf dem Gate, der andere verhält sich richtig.. Also werde ich den mal austauschen.