BOR Clone Bau - Anleitung nicht ganz verständlich

Alle Fragen rund um Bausätze uk-electronic

BOR Clone Bau - Anleitung nicht ganz verständlich

Beitragvon robig » Mo 04 Mai, 2015 19:22

Hallo!

Ich habe mir vor 3 Wochen den Kit BOR clone Rev1.21 bestellt und zusammengebaut.
Dabei hat mich die Sache mit den Rx verwirrt und ich habe die Widerstände die dazu in Klammern stehen verbaut (2x 47k).
Nach dem ersten Einschalten klappte auch auf den ersten Blick (bzw. beim ersten Hören) alles.
Das Pedal reagiert sehr gut auf die Änderung der Lautstärke an der Gitarre bzw. Split oder Humbucker bei meiner Fender Spalted Maple Top Tele.
Nun bin ich jedoch mit dem Sound nicht zufrieden. Leicht angezerrt klingt alles noch ganz okay. Aber wenn das Vol Pott der Gitarre über 70% ist kommt im Bass nur noch Matsch an.
Vom erhofften Mar-Schall Feeling :wink: kommt bei mir nix an. :cry:

Also:
Welche Auswirkungen hat die Bestückung mit 2x 47k als Rx?
Hier der Text aus der Anleitung:
Wünscht man in Linkstellung des Gainpotentimeters eine Verstärkung von 0, sollte der 2K7 Widerstand bei beiden Positionen verwendet werden. Bei einer Verstärkung größer 1 nimmt man dann die 2K7 Widerstände. Auch unterschiedliche Bestückungen sind möglich. Z.b. Boost mit 47K und Drive mit 2K7.

-> Macht irgendwie keinen Sinn, hat sich auch hier ein Fehler- :evil: eingeschlichen?

Danke schonmal für die Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Robert
Dateianhänge
BOR.jpg
Eingebaute Platine
robig
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 04 Mai, 2015 11:05

Re: BOR Clone Bau - Anleitung nicht ganz verständlich

Beitragvon Uwe K. » Di 05 Mai, 2015 06:38

Hi,
Was ist daran so schwer zuverstehen?. Nimmst du in beiden Zweigen den 47K Widerstand, hast du bei Linksanschlag der des Drive bzw. Boost Potis. Ein Verstärkung von ca. 0 bzw. eins, d.h. Ein- und Ausgangssignal sind gleich stark.
Setzt du anstelle der 47K die 2K7 Widerstände ist bei selben Einstellungen die Gesamtlautstärke gleich grösser. Z.b. spielst du, tritts auf den Boost, Poti ist auf Linksanschlag haste deinen Ton gleich entsprechend Lauter. Das wollten einige nicht, daher diese Option.
Das ganze rührt auch daher, daß die Widerstände mit den Kondensatoren eingefügt wurden, um diese lästige Kratzen der Potis aus dem Z-Vex Design :-D , zu eleminieren. Probiers einfach aus. Widerstände raus, für die beiden Elkos jeweils eine Brücke löten und du hast das Original Z-Vex design.
Was dein matschen angeht, kann es auch an dem liegen, was dahinter hängt. bei über 500 gebauten Kits können sich nicht alle irren.
Ansonsten solltest du vielleicht mal die beiden Eingangskondensatoren (100nF) einfach mal halbieren z.b. auf 47nF oder einfach mal einen 22nF einlöten und dann immer einen grösseren parallel, bis es passt.
Und man sollte die Schaltung auch ein wenig verstehen. Es klappt nicht immer nur , wie malen nach Zahlen.

MfG Uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 636
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-


Zurück zu FAQ's für Kit's und Bausätze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x