Kit Reverb BDTR-2

Alle Fragen rund um Bausätze uk-electronic

Kit Reverb BDTR-2

Beitragvon mworks » Mi 11 Feb, 2015 13:16

Hallo Gemeinde,

leider habe ich nach einigen Tagen Betrieb des Kit Reverb BDTR-2 ein leises hochfrequentes modulierendes Fiepen im Signal. Das Pedal hängt hinter einem TC Flashback X4. Manchmal tritt es nur auf, wenn das Flashback an ist, dann wieder nur, wenn es aus ist. In der Kette hat sich nichts geändert, alle Pedale hängen bei mir an einem (gemeinsamen) 9/12Volt Lipo-Akku. Ich werd' weich, ich liebe dieses Reverb und bin durch den mehrtägigen störungsfreien Betrieb schon total süchtig...
Hat jemand einen Tipp?

Gruß
Stephan
mworks
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 04 Feb, 2015 19:02

Re: Kit Reverb BDTR-2

Beitragvon Uwe K. » Do 12 Feb, 2015 18:28

HI,
Ein fiepen oder surren ist meistens bei der Stromversorgung zu suchen. Solchen Sachen kommt am schnellsten auf die Schliche, wenn man das Gerät mal mit Batterie betreibt. Im Falles des BTDR-2 natürlcih schlecht, da hier kein Batterieanschluss vorgesehen ist. In dem Falle hilft nur ein Emergency Adapter, welcher bei keinem fehlen sollte. Einfach Batterieclip auf einen DC-Stecker 5.5/2.1 löten. Richtige Polung beachten!!! Plus muss aussen sein.
Sollte das Problem damit erledigt sein, verträgt sich irgendwas in der Kette nicht (Spannungsmässig). Solche Sachen können auch auftreten, wenn das benutzte Nezteil an seine Leistungsgrenzen kommt. Da ja viele die berüchtigten Schaltnetzteile verwenden, geht bei diesen bei Belastung die Schaltfrequenz nach unten in den Audiobereich.

MfG Uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 639
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-

Re: Kit Reverb BDTR-2

Beitragvon mworks » Do 12 Feb, 2015 18:45

Hallo,

wie ich oben geschrieben hatte hängen alle Pedale an einem Lipo-Akku (ähnlich Pedaltrain Volto nur mehr Power) , kann permanent 2000 mA abgeben. Damit ist allen Schaltnetzteilen ob billich oder teuer quasi der Saft abgedreht! Aber das ist ja auch das Pedal, das von Anfang an beim Schalten knackt, ich werd' das nochmal aus dem Gehäuse nehmen, aufgebaut und gelötet ist das top, is' irgendwie der Wurm drin...

Gruß
Stephan
mworks
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 04 Feb, 2015 19:02

Re: Kit Reverb BDTR-2

Beitragvon mworks » Fr 13 Feb, 2015 19:36

So mal zur Aufklärung:

Es ist der Akku selbst. Er erzeugt irgendwelche lustigen aber leider über die Versorgungsspannung im Pedal hörbare Frequenzen :? . Ich nehme an, das macht die integrierte Regelelektronik (aus LiPo mach 5, 9 bzw. 12 Volt). Wenn ich leicht mit dem Finger auf den Akku drücke kann ich quasi ein Lied spielen (Akku -Synthie). Leider reagiert das Reverb (als einziges von 6 Pedalen) drauf, da muss wohl neuer Strom her...

Gruß
Stephan
mworks
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 04 Feb, 2015 19:02


Zurück zu FAQ's für Kit's und Bausätze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x