Problem mit DynaComp Bausatz

Alle Fragen rund um Bausätze uk-electronic

Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Bioelektrik » Sa 22 Jun, 2013 21:06

Hallo,

ich habe ein Problem mit dem DynaComp Bausatz.

Grundsätzlich funktioniert er, aber:

1. Den Level Regler muss ich immer auf Vollanschlag stellen (unabhängig von der Sens Einstellung) um einen annähernd gleichen Pegel wie bei Bypass zu haben.
2. So einen richtig regelbaren Kompressionseffekt habe ich jetzt auch nicht, ist irgendwie fast immer gleich, bis darauf, dass im Endbereich des Sens Reglers üble Verzerrungen auftreten.
3. Beim Attack Schalter höre ich gar keinen Unterschied.

Ich habe jetzt zig mal die Bestückung und die Lötstellen kontrolliert, alles ok.
Bin auch kein Anfänger was Bausätze angeht und würde daher einen Aufbaufehler zu 99% ausschließen.

Hat jemand einen Tipp wo das Problem liegen könnte?
So ist der Comp für mich unbrauchbar.

Gruß

Peter
Bioelektrik
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 22 Jun, 2013 20:57

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Uwe K. » So 23 Jun, 2013 03:57

Hi,
solche Ferndiagnosen sind immer schwer, und die 99% nehme ich dir nicht ab, sonst würde es funktionieren. Mit aufgedrehtem Levelregler und sens selbst zugedreht ist der Comp lauter als im Bypass. Man kann mit ihm ja auch boosten. Das umschalten merkt man eigntlich auch, ob der comp dann schnell oder langsam auf den Anschlag reagiert. Ein defektes Bauelement schliesse ich erstmal aus, da er ansonsten überhaupt keinen Mux machen würde.
Du könntest auf jeden Fall erstmal folgende Spannungen überprüfen (DC). Pin 2 und 3 vom CA3080 ca. 4.85V, Pin 5 ca. 0.6V und pin 6 muss sich beim betätigen des Sensreglers ca. zw. 2.6 und 3V ändern.

MfG uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 640
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Bioelektrik » So 23 Jun, 2013 07:01

Hallo Uwe,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ich messe an Pin 2 und 3 jeweils 0,7- 2,5V (je nach Sens Einstellung), Pin 5 hat 0,7V.
Pin 6 hat 0,7- 2,5V (je nach Sens Einstellung),

Gruß

Peter
Bioelektrik
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 22 Jun, 2013 20:57

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Uwe K. » So 23 Jun, 2013 09:09

Hi,
Deine Werte an den Eingängen des CA3080 passen schon nicht und pin 6 darf (kann) eigentlich nicht unter 2.5V rutschen. (alle Transistoren richtig drinne?) Miss mal die Referenzspannung VR zwischen dem 56K und 27K, die muss ca. um die 3V liegen und geht dann über den Trimmer auf die Eingänge.

MfG Uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 640
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Bioelektrik » So 23 Jun, 2013 09:33

VR passt, liegt bei 2,9 V
Die Spannung am Trimmer Schleifer liegt je nach Sens Einstellung bei 0,7 - 2,5 V

Transistoren sind alle richtig rum drin, habe ich mehrmals mit dem Bestückungsplan verglichen.
Bioelektrik
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 22 Jun, 2013 20:57

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Bioelektrik » So 23 Jun, 2013 10:17

Wenn ich den CA3080 ziehe habe ich an Pin 2 und 3 4,7V.
Bioelektrik
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 22 Jun, 2013 20:57

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Uwe K. » Mo 24 Jun, 2013 17:51

Hi,
Ich habe mal bei Klaus gewildert und mir die PDF vom Dynacomp gezogen. Auf die Werte musste auch kommen.
MfG uwe
Dateianhänge
CompressorWerte.pdf
(16.07 KiB) 124-mal heruntergeladen
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 640
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Bioelektrik » Mo 24 Jun, 2013 19:09

Hallo Uwe,

bei der oben beschriebenen Messung bekomme ich folgende Werte

Pin 2 und 3 0,66V
Pin 5 0,69V
Pin 6 0,63 V

Ich habe gestern noch mal mit frischen Augen Sichtkontrolliert, alles richtig.

Da ich, wenn ich den CA3080 entfernen, auf die von dir genannten Spannungen an Pin 2 und 3 komme, gehe ich momentan von einen defekten Ca3080 aus :cry:
Bioelektrik
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 22 Jun, 2013 20:57

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Uwe K. » Di 25 Jun, 2013 11:33

Hi,
Wäre durchaus denkbar, ist mir aber noch nicht untergekommen. Schreibe mal deinen Namen per PM, dann schicke ich dir einen neuen (den teste ich vorher) :lol:

MFG uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 640
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Bioelektrik » Fr 28 Jun, 2013 15:18

Hallo,

neuer CA3080 rein und ....................... ja so klingt ein Comp :-D

Also es war ein defekter CA3080, aber nun ist alles gut.

Vielen Dank an Uwe für den klasse Support und die schnelle Hilfe!!!!!

Grüße

Peter
Bioelektrik
Anfaenger
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 22 Jun, 2013 20:57

Re: Problem mit DynaComp Bausatz

Beitragvon Uwe K. » Fr 28 Jun, 2013 17:11

hi,
na dann ist ja gut. Da haben wir's mal wieder, ab und zu ist dochmal ne taube Nuss dabei :-D .

MfG Uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 640
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-


Zurück zu FAQ's für Kit's und Bausätze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x