Tap Tempo Tremolo

Alle Fragen rund um Bausätze uk-electronic

Tap Tempo Tremolo

Beitragvon paulj » Di 12 Feb, 2013 16:23

Hallo,

ich hab heute mein Tap Tempo Tremolo fertig gebaut,

Funktioniert nur leider nicht ganz so wie es soll... :(

Die Led fürs Taptempo funktiert einwandfrei, reagiert aufs tapen und alle Regler,

Bypass funktioniert auch.

Das Effektgerät gibt allerdings nur ein ein extrem leises Signal aus. Der Trimpoti 2 ändert hieran nicht viel.

Das ausgangssignal wirkt moduliert, allerdings kann ich mir nicht sicher sein, da das signal so leise ist..
Wenn das Pedal am etzteil hängt blinkt es auch, wenn kein Stecker eingesteckt ist..

Wo fang ich am besten mit der Fehlersuche an?

Pedal läuft mit netzteil.
paulj
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 12 Feb, 2013 16:14

Re: Tap Tempo Tremolo

Beitragvon Uwe K. » Mi 13 Feb, 2013 18:33

Hi,
Auf alle Fälle prüfen, ob der NSL32 auch wirklich richtig drinne ist. Die Schrift muss man lesen können. Die LED der Tap Funktion muss sich mit dem Regler R2 in der Helligkeit verändern lassen, damit wird auch die LED im Optokoppler verändert und die Modulation vergrössert sich. Ist die Modulation zu schwach, ist der ist der Widerstand im Optokoppler zu gross und das NF Signal leiser. Mit dem Trimmer R3 muss sich der Ausgnagspegel verändern lassen.
Am OPV TL072 die Spannungen Ub/2 messen. Pin3 und 5 müssen bei 9V Betriebsspannung ungefähr 4.5V haben, damit haben auch die Ausgänge 1 und 7 das gleiche Potenzial von 4.5V.

MfG uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 639
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-

Re: Tap Tempo Tremolo

Beitragvon paulj » Do 14 Feb, 2013 19:57

nachdem ich da nichts messen kann ( nur total schwankende werte... Gibt es die öglichkeit den Bausatz anteilig nochmal zu besorgen?
und der opv hat kurz geraucht. Schlecht..
paulj
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 12 Feb, 2013 16:14

Re: Tap Tempo Tremolo

Beitragvon Uwe K. » Fr 15 Feb, 2013 05:38

Hi,
Also wenn der OPV geraucht hat, hast du ihn entweder verkehrt reingesteckt, oder beim messen einen Kurzschluss verursacht. Der ist auf alle Fälle im Eimer. Sowas ist allerdings schon ein Kunststück.
Ich würde an deiner Steller erstmal nur den OPV ersetzen. Da es eine durchkontaktierte Leiterplatte ist, bekommst du die Bauelemente nicht so ohne weiteres ausgelötet. Mag beim Widerstand gehen, aber die Kontaktierungen sind dann zu. Bei unsachgemäßer Entlötung werden die Kontaktierungen gezogen und die LEiterplatte ist dann eh Schrott.

MFG uwe
Weniger ist manchmal mehr
Uwe K.
Administrator
 
Beiträge: 639
Registriert: Sa 22 Sep, 2007 13:35
Wohnort: Wanzleben -Börde-


Zurück zu FAQ's für Kit's und Bausätze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x